Wo wird PRP verwendet?


In Gesichts- und Halsregionen, behaarten Hautregionen, Dekolleté, an Händen, Beinen und Armen: Bei der Gewährleistung der Beseitigung von Falten, die sich in Laufe der Jahre und durch UV-Einwirkung bilden sowie bei der Beseitigung von Einsenkungen und zur Gewinnung der Flexibilität und des Glanzes. Gewährleistung der Kontrolle bei Verletzung mit langer Genesungsdauer, Rissen und Hautschäden. Zur alleinigen Anwendung beim Haarausfall oder zur Verstärkung der sonstigen Behandlungsalternativen. Vor und nach der Haartransplantation zur Verstärkung der Haarfollikel, zu deren schnellen Regenration und zur Beschleunigung der Wachstumsgeschwindigkeit. Umgehend nach Anwendung wie Laser-Peeling zur schnellen Regenration und Regenerierung der Haut. Bei allen Anwendungen, die eine schnelle Genesung und Regenerierung des Gewebes benötigen und zur Anwendung bei sämtlichen Geweben. Durch die Zunahme der Studien bezüglich der Haartransplantation zur Vorbereitung des Gewebes vor der Transplantation und zur Genesung der Haarfollikel nach der Transplantation vor dem Absterben Bei Sportverletzungen; insbesondere bei Tendon-Schäden, gelenkinternen Verbindungen und Meniskus-Schäden zur Beschleunigung der Genesungsdauer. Bei Meniskus-Rissen und Verkalkungen zur Behandlung von Schäden durch Injektion von Gelenkflüssigkeit.